Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Firma medo.check ist seit 2003 Anbieter für B2B Software im Fitess- & Gesundheitswesen. Die medo.check-Software mit ihrer medo.coach-Fitness-App unterstützt Fitness und Gesundheitsdienstleister in Ihrer täglichen Arbeit und sorgt für einen professionellen und nachhaltigen Auftritt.

"Für den Erfolg eines Unternehmens ist nicht nur der Inhalt verantwortlich, sondern vor allem die Struktur! Stimmt die Struktur und Organisation, wird das Unternehmen erfolgreich"

Wir helfen Strukturen zu schaffen!

Wie schon die letzten Jahre, verzichten wir auch dieses Jahr auf eine Weihnachtskarte an unsere Kunden und Partner. Wir haben dieses Jahr im Team entschieden, das Weihnachtskarten-Budget für die Bienen einsetzen. So wollen wir einen kleinen Beitrag zum Erhalt dieser wertvollen Tiere und unserer wunderbaren Umwelt leisten. Wir werden ab 2018 die Patenschaft für zwei Bienenvölerk übernehmen und uns darüber hinaus zukünftig für die Bienen engagieren.

Warum gerade die Bienen?

Eine private Begegnung mit Ralf Riekenbrauck  im Herbst 2017, war der Auslöser. Schnell hat mich die Begeisterung und Leidenschaft für die Bienen, die Ralf Riekenbrauck verbreitet, gepackt und schnell war klar, dieses Jahr unterstützen wir die Bienen. Alle weiteren Infos zu den Bienen, warum  Bienen so wichtig sind, wodurch sie bedroht sind usw. findet Ihr hier auf der Internetseite.

Natürlich werden wir Euch über unser Projekt auf dem Laufenden halten.

Tino Heidötting

Geschäftsführender Gesellschafter


Entwicklung des Bienenstandes im Jahresverlauf


In den Monatsbetrachtungen wird von uns beschrieben, was wir am Bienenstand getan

haben und warum wir es getan haben.

Zu den Betrachtungen des Monats

gelangen Sie durch Anklicken des Bildes. Dort finden Sie auch vorherige Monatsbetrachtungen.


01.05.2018

Heute war es so weit. Die Völker der Firma medo.check wurden auf dem ausgesuchten Standplatz aufgestellt. Die Geschäftsführer Herr Heidötting und Herr Winter waren mit anwesend und haben intensiv mitgeholfen. Es handelt sich um 2 Wirtschaftsvölker mit 2 bzw. 3 Honigräumen, die auch schon gut mit Honig gefüllt sind. Wir konnten zwei kleine Ableger mit an den Stand stellen, um so den Anfahrtsaufwand etwas zu minimieren. In ab jetzt wöchendlichen Terminen werden die Völker kontrolliert, evt erweitert oder neue Honigräume aufgesetzt. Später im Jahr folgen u.a. die Ernte, die Auffütterung und die Einwinterung.


Fragen, Anregungen, Wünsche, Kritik? Wir freuen uns über jeden Kontakt.  Sprechen Sie uns an ...